In der Stille empfangen wir
avatar

In der Stille Kraft tanken

In der Stille Kraft tanken

Woche – 2   Mit offenen Augen die Natur betrachten – Gott, Buddha , das Universum, oder wie immer Sie es nennen mögen, die Aufmerksamkeit schenken – wie fühlt sich das für Sie an?

Wie viele Minuten, Augenblicke schenken Sie Gott, dem kosmischen Universum, Buddha oder wem/was auch immer pro Tag? Räumen Sie  gerne Ihren Gedanken, Gesprächen oder Gebeten ein klein wenig Zeit ein?  Sind es vielleicht nur ein paar Minuten, oder sind es flüchtige Momente, vor allem wenn es Ihnen nicht so super toll geht und sie um Hilfe flehen? Und dann schnell sagen: „Bitte, bitte lieber Gott hilf mir doch“…

In der Stille Kraft tanken

Ein entscheidender, wichtiger Moment war und ist auch bei mir die Zeit der Stille, es ist eine mega tolle Erkenntnis, Erfahrung geworden und ist eine Tatsache die ich nicht mehr missen möchte in meinem täglichen Alltag. Es wurde für mich ein Prinzip das man nicht greifen kann – man kann es nur leben. Genau von diesem Bewussten Moment an „der Stille“, als ich nichts mehr machte, ausser in mich hinein horchte, den Wellen zusah, das offene Meer betrachtete, geschahen Prozesse , konnte ich empfangen und es begann in mir wieder neu zu fliessen…

Es brachte meine Energie ins Gleichgewicht, es öffnete mir mein Herz, ich spürte  meine Liebe, die liebe zur Natur und zu all meinen Mitmenschen. Von diesem Tag an, als ich wirklich ganz BEWUSST der Stille zuhorchte (Meeresrauschen) veränderte es mein denken, fühlen und handeln. Ja da begegnete mir ein Engel…(aber diese Geschichte erzähle ich Ihnen gerne zu einem späteren Zeitpunkt).

All meine schmerzhaften Schichten, die sich im laufe meines Lebens angesammelt haben, begannen sich von da an langsam wegzuwischen. In meiner Seele wurde auf diese Weise Ordnung gebracht und ich möchte dies in meinem täglichen Leben von nun an aufrechterhalten und auf meine himmlische Führung hören. Es ist kein vorgeschriebener Pfad, aber es begann für mich ein Neuanfang und es entstand aus dem „Nichts“, aus der Stille. Und je mehr ich in meiner Mitte bin, kann ich Kraft sammeln und um so stabiler werde ich.

Akku wieder aufladen um „zu sich zu kommen“`

Das hat einen wichtigen Grund und wird ja auch immer und immer wieder empfohlen. Nur in der Stille (Raum Öffner)  können wir empfangen und zwar die uneingeschränkte Liebe, die Nestwärme, die Verbundenheit, die Zusammengehörigkeit, die Einheit, die wir alle wünschen und suchen. Der Weg der Liebe.

Woche 2 „Winke“ was ich Ihnen herzlichst empfehle

Versuchen Sie zwei mal 15-20 Minuten sich Zeit zu nehmen am Tag und sich voll und ganz Gott oder wie immer Sie dies nennen mögen zu widmen und zwar in wunderbarer Stille. Sie können Meditationsmusik oder Audios auswählen. Oder ganz einfach nur Ihrem Atmen lauschen, aber auch bewusst bei einem gemütlichem Spaziergang die Natur betrachten. Oder lassen Sie Ihren CD-Player laufen mit Naturklängen, Meeresrauschen, all dies können Sie sich diese Woche zu Hilfe nehmen und spüren Sie die wunderbare Ruhe und Stille in Ihnen.

Verpflichten Sie sich doch dazu, jeden Tag „in eine stille Zeit“ zu gehen. Schön ist es, wenn Sie sich schon am frühen Morgen die Zeit einplanen würden und den neuen Tag dann voller Freude starten.

Nehmen Sie sich diese 2. Woche intensiv Zeit für Ihre „INNERE STILLE“ . Machen wir es gemeinsam

Ich wünsche Ihnen von herzen Lichtvolle Stunden und heute noch ein Lied das mir aus der Seele spricht

Ihre Jeannette Riner

Comments

comments


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>